xRM-Technologie

fecher nutzt die xRM-Technologie von Microsoft Dynamics CRM für individuelle Anpassungen in Kundenprojekten. Dieses flexible, erweiterbare Framework ermöglicht die Erstellung von maßgeschneiderten Unternehmenslösungen für individuelle Anforderungen. Die besonderen Vorteile sind der geringe Programmieraufwand und die kostengünstige Bereitstellung neuer Anwendungen. Möglich wird dies durch die Nutzung von Standardwerkzeugen und -technologien, die bei den meisten Unternehmen bereits im Einsatz sind, zum Beispiel Microsoft Office System, Produkte aus der Microsoft-Serverfamilie sowie das .NET Framework.

xRM, Ihr Wegbereiter für mehr Flexibilität

xRM ist die logische Weiterentwicklung von CRM. Während sich beim Customer Relationship Management alles um Ihre Kunden dreht, können Sie mit xRM jede beliebige Beziehung steuern, die für Ihr Unternehmen wichtig ist. Das wird x-Relationship-Management (Extended Relationship Management) genannt, kurz: xRM.

Für ein strukturiertes, professionelles Kundenmanagement wird eine einheitliche Datenbasis benötigt, die eine zielgerichtete Ansprache des Kunden ermöglicht. Es ist jedoch nicht einfach, eine passende Lösung am Markt zu finden, die einerseits den Anforderungen im Unternehmen entspricht, andererseits aber nicht zu komplex ist. Die Lösung: Microsoft Dynamics CRM. Mit dieser Kundenmanagementsoftware profitieren Sie und Ihr Unternehmen von einer neuen Generation von Technologien und Funktionen, mit denen Sie Ihre Kundenbeziehungen Gewinn bringend gestalten können.

Microsoft Dynamics CRM lässt sich leicht an spezifische Anforderungen anpassen und ist eng mit dem Microsoft Office System verzahnt. Diese Integration in eine vertraute Arbeitsumgebung sorgt für kurze Einarbeitungsphasen, hohe Akzeptanz und mehr Produktivität. So lassen sich Arbeitsabläufe flexibel abbilden, umfassend auswerten und besser steuern – von der Interessentenanfrage über den Verkauf bis zum Kundenservice.

Aufbau

Das xRM-Framework basiert technologisch und funktional auf Microsoft Dynamics CRM. Es ermöglicht deshalb die einfache und kostengünstige Einrichtung und Bereitstellung von so genannten Line-of-Business-Anwendungen (LOB-Anwendungen), die die spezifischen Geschäftsanforderungen und Prozesse von Unternehmen unterstützen.

Dabei kann es sich beispielsweise um Bürgerverwaltungssysteme im öffentlichen Dienst, um eine Grundstücksverwaltung für Immobiliendienstleister oder um Lösungen für Agenturen handeln, die ihre Interaktionen mit verschiedenen Maklern oder Subunternehmern einfacher steuern möchten. Aber auch interne Anforderungen, zum Beispiel eine Mitarbeiterverwaltung oder Bewerberdatenbank, können mit xRM leicht abgebildet werden. Die Werkzeuge zur Steuerung und Automatisierung der Beziehungsprozesse sind dabei dieselben wie bei Microsoft Dynamics CRM.

Die Abstimmung auf die individuellen Anforderungen im Relationship-Management erfolgt per einfacher Point-and-Click-Anpassung. Das xRM-Framework macht sich die bewährten und weit verbreiteten Microsoft Application Platform-Technologien zu Nutze, so dass Sie bereits vorhandene IT-Investitionen sowie Ihr bereits aufgebautes Know-how auch bei der Arbeit mit xRM anwenden können. Insbesondere die enge Integration in Microsoft SharePoint ermöglicht Ihnen, Ihren Benutzern einfach zu bedienende und dennoch umfassende Lösungen bereitzustellen, in denen sie gemeinsam an Prozessen, strukturierten und unstrukturierten Daten sowie an wichtigen Dokumenten arbeiten können, konsolidierte Auswertungen erhalten und ihre eigene Arbeit optimal organisieren können.

Dynamische Applikationsservices

Dank des mehrinstanzenfähigen xRM-Frameworks, das mehrere Sprachen und Währungen direkt unterstützt, können Sie auch im internationalen Kontext, zum Beispiel bei verschiedenen Niederlassungen, beliebig viele Anwendungen bereitstellen. Wesentlicher Bestandteil des xRM-Frameworks sind die dynamischen Applikationsservices, die Kernfunktionalitäten für die einzelnen LOB-Anwendungen „out of the box“ bereitstellen.

Die dynamischen Applikationsservices sind:

  • wiederverwendbar für beliebig viele Anwendungen,
  • vordefiniert, sodass Sie das Rad nicht immer wieder neu erfinden müssen,
  • flexibel, um individuelle und sich ändernde Geschäftsanforderungen zu unterstützen und
  • skalierbar bis hoch zur Enterprise-Ebene.

Technologien

Neben den integrierten Services des xRM-Frameworks können Sie im Zuge der Entwicklung eigener Anwendungen auf die bewährten und flexiblen Technologien der Microsoft Application Platform zurückgreifen. Diese bieten zentrale Funktionen, Werkzeuge und die Infrastruktur für Business Intelligence, serviceorientierte Architekturen (SOA), Entwicklungs- und Oberflächendesign sowie das Datenmanagement.

Das xRM-Framework nutzt die bereitgestellten Produktivitäts- und Infrastrukturtechnologien und verknüpft sie mit den Werkzeugen zur Steuerung von Geschäftsbeziehungen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Das xRM-Framework liefert Innovationen und einen messbaren Nutzen für Ihr Unternehmen:

  • Benutzerfreundlichkeit durch Microsoft Office (Outlook) und SharePoint
  • Flexibilität durch dynamische Applikationsservices
  • Wahlfreiheit durch verschiedene Bereitstellungs- und Einsatzoptionen
  • Produktivität durch Point-and-Click-Anpassung
  • Bestleistung in Bezug auf Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Performance
  • Kosteneffizienz durch kurze Entwicklungszeiten und einfache Administration